Warning: Undefined array key "class" in /home/pacs/ecg00/users/website/web_marketing/wp-content/plugins/add-post-thumbnail-shortcode/post_thumbnail_shortcode.php on line 20

Nachbericht zum Netzwerktreffen Unternehmen GWÖ-Nord

Am Donnerstag den 02.03.2023 fand das erste Treffen des GWÖ-Unternehmensnetzwerk Nord statt. Die Idee ist so einfach wie gut. Alle Unternehmen, die an den Themen der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) interessiert sind – und idealerweise auch schon mal einen GWÖ-Bilanzierungsprozess durchlaufen haben – kommen zusammen und tauschen sich aus. Erfahrungen werden geteilt, man lernt sich kennen und es entstehen vielleicht neue Partnerschaften oder Zusammenarbeit. Das ist gut für`s Geschäft, bringt neue Inspirationen und Ideen in die Bude und macht auch so einfach Spaß. Kooperation statt Konkurrenz! Mitgemacht haben: Bäckerei Bahde, framtid, geneon, inoio, Iran Reisen 360 Grad, Klima-Kontor, Lehm-Laden, Messe Siebold, Moin Backwaren, Plan Bio und Nack Büroeinrichtungen, die diesmal auch Gastgeber*in waren.

Es ging los mit Händeschütteln, Austausch und jeder Menge Snacks. Als dann alle angekommen waren, hielt Annett Nack einen kurzen Impulsvortrag und führte allen Beteiligten nochmal klar vor Augen: Die Ideale und Vorstellungen der GWÖ sind super, aber bis unsere Wirtschaft wirklich nach diesen neuen Regeln funktioniert, ist das noch ein weiter Weg. Nach außen sei die GWÖ-Bilanz bisher vor allem ein nettes Aushängeschild, sie wirke aber sehr stark nach innen. Das wurde auch durch die anschließende Vorstellungsrunde der verschiedenen Unternehmen besonders deutlich, in der die Teilnehmer*innen über ihre Erfahrungen mit der GWÖ-Bilanz berichteten. Auch wenn die Herangehensweisen zum Teil sehr unterschiedlich waren, spürte man doch: Der Bilanzierungsprozess hatte etwas in den Unternehmen verändert. Viele berichteten von Augenöffnern und neuen Blickwinkeln nicht nur bei sich selbst, sondern auch den anderen Mitarbeiter*innen. Durch den Bilanzierungsprozess habe sich ein großer Gemeinschaftssinn entwickelt, sodass dann einer zweiten oder dritten Bilanzierungsrunde oftmals eine sehr starke intrinsische Motivation zugrunde lag.

Da die Zeit an diesem Abend relativ begrenzt war, wurde anschließend noch gemeinsam über das weitere Vorgehen und die Zukunft der Netzwerktreffen abgestimmt, ehe noch weiterer Austausch und nette Gespräche zum Ausklang folgten. Alle waren sich einig: „Das hier wollen wir weiter machen“, und es wurden direkt Kommunikationswege und auch die nächsten drei Treffen verabredet. Der Macher-Geist, der hier durch die Teilnehmer*innen zusammen kam, war deutlich zu spüren und füllte den ganzen Raum. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und wer das nächste Mal noch alles dabei ist. Denn schon im Vorfeld hatten einige mit Bedauern feststellen müssen, dass sie es zu diesem Termin nicht schaffen würden trotz großen Interesses.

Max Segelken, GWÖ Hamburg