Warning: Undefined array key "class" in /home/pacs/ecg00/users/website/web_marketing/wp-content/plugins/add-post-thumbnail-shortcode/post_thumbnail_shortcode.php on line 20

Jubiläum 50 Jahre Greenpeace / 10+1 Jahre GWÖ

Greenpeace und die Gemeinwohl-Ökonomie: am 6.11.21 feierten sie in Bielefeld wieder gemeinsam und es wurde ein wirklich gelungener und inspirierender Abend! Im letzten Jahr hatte uns die Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber nun war es soweit: 50 Jahre Greenpeace international und 10+1 Jahre Gemeinwohl-Ökonomie Bewegung galt es zu feiern. Zugleich wurde unsere Bielefelder GWÖ-Regionalgruppe 5+1 Jahre alt.

Die Bielefelder Stadthalle war gut, aber aufgrund der Pandemie-Situation vorsorglich nicht vollständig gefüllt. Den Vorträgen von Christian Felber und dem Naturfotografen Markus Mauthe, eingerahmt in einem bunten Programm aus Videos, Livemusik und einer wunderbaren Moderation von Ulrike Holtkamp-Thiele (Greenpeace Bielefeld) und John Wegener (GWÖ Deutschland e. V.) lauschten unsere rund 500 Gäste mit großer Aufmerksamkeit und sichtbarem Interesse. Mit auf der Bühne waren der erst 15 Jahre alte Tobi Burger mit seinem Fridays for Future-Song „Mensch denk doch mal nach!“ und der Gitarrist und Sänger Olaf Rast mit seinem selbst komponierten Song „Dedo de Dios“ (Finger Gottes) und „Imagine“ (von John Lennon). Auch sie bekamen beide begeisterten Applaus vom Publikum.

Im Foyer präsentierten sich beide Organisationen zudem mit vielseitigen Infoständen und Büchertischen. Besondere Attraktionen waren natürlich die originalen Greenpeace-Boote und die lebensechte Eisbärdame „Paula“, die schon an vielen Orten in Deutschland auf ihre bedrohten Lebensgrundlagen hingewiesen hat.

Alles in allem haben uns die vielen positiven Rückmeldungen unseres Publikums gezeigt, dass wir mit unserer Botschaft nicht nur die Ohren, sondern auch die Herzen unserer Gäste angesprochen haben. Wir hoffen sehr, dass sie mit geschärftem Bewusstsein für die kritische Situation unserer Erde, aber auch mit Zuversicht, neuen Ideen und viel Tatendrang aus unserer Veranstaltung gegangen sind!

Jeannette Kassing-Koch