Aktionstage zum Welterschöpfungstag

Aktionstage zum Welterschöpfungstag2024-03-19T21:44:17+01:00

Gemeinsam für das Gemeinwohl

Im Rahmen des Welterschöpfungstages 2024 veranstalten Regionalgruppen aus dem gesamten Bundesgebiet gemeinsame Aktionstage.

Der Welterschöpfungstag dient uns dabei als Anlass, die Herausforderungen des Klimawandels sowie der Ressourcenknappheit zu thematisieren und – noch wichtiger – Lösungsansätze zu gemeinwohlorientiertem Handeln, nachhaltigem Wirtschaften und wirksamer Bürgerbeteiligung vorzustellen. Weitere Infos

Aktionen vor Ort

(Mögliche Darstellung #1, Ticker / Basis: Termine & Schlagwort)

Aktionen vor Ort

(Mögliche Darstellung #1, Blog / Basis: Termine & Schlagwort)

Nachteil: Veranstaltungsdatum müsste in Grafik oder Überschrift dargestellt werden; Sortierung nach Veranstaltungsdatum nicht möglich)

Welterschöpfungstag

Überschrift

Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / …

Förderung

Text zur Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie inkl. Verlinkung zu deren Seite inkl. Verlinkung zu deren Seite inkl. Verlinkung zu deren Seite inkl. Verlinkung zu deren Seite inkl. Verlinkung zu deren Seite.
Text zur Förderung Text zur Förderung Text zur Förderung Text zur Förderung Text zur Förderung inkl. Verlinkung inkl. Verlinkung inkl. Verlinkung…

Überschrift

Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / …

Überschrift

Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / …

Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / …

Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / … Platz für Infos / Text / Grafik(en) / Links / …

Über das Projekt

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Welterschöpfungstages 2024 veranstalten unsere Regionalgruppen bundesweit Aktionstage in vielfältigen Formaten. Zwischen Juli und September 2024 werden z. B. Konvente, Infostände, Podiumsdiskussionen, Info-Spaziergänge, Workshops oder „Gemeinwohl-Spiele“ angeboten.
Ziel ist es, mehr Bürger*innen über nachhaltiges & gemeinwohlorientiertes Wirtschaften zu informieren und zum eigenen Engagement zu mobilisieren, auch in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Kommunen. Flankiert werden diese Aktionen durch PR- und Öffentlichkeitsarbeit, u.a. durch Kampagnen in den Sozialen Medien.
Die Teilnehmenden Regionalgrupopen entscheiden selbst, welche Art der Aktion sie durchführen möchten, ganz auf ihre örtlichen Möglichkeiten & Umstände eingestellt.
Ein zentrales Projektteam wird die Gruppen und die Aktionen mit Ressourcen, Materialien, Schulungen & Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und koordinieren.
Der Welterschöpfungstag dient dabei als Anlass, die Herausforderungen des Klimawandels und der Ressourcenknappheit zu thematisieren, und noch wichtiger, Lösungsansätze zu gemeinwohlorientiertem Handeln, nachhaltigem Wirtschaften
und wirksamer Bürgerbeteiligung vorzustellen.
Am Aktionstag wird mit positiven, erfolgreich in der Praxis umgesetzten Beispielen erlebbar gemacht, dass Gemeinwohl-Orientierung, Umwelt- und Klimaschutz, Beteiligung und Mitbestimmung kein Widerspruch für erfolgreiches Wirtschaften sind – wie es so oft noch dargestellt wird.
Es wird erlebbar gemacht, dass diese scheinbaren Gegensätze miteinander vereinbar, mitgestaltbar und auch praktisch umsetzbar sind und eine vielversprechende Basis für eine gute Zukunft für alle bieten.
Und dass bei vielen beteiligten Unternehmen und ihren Mitarbeiter*innen ein sinnstiftendes Miteinander die Zufriedenheit aller steigern kann. Und damit eine Begeisterung für bürgerschaftliches und gesellschaftliches Engagement entfacht.
Wir wollen zeigen, dass ein solcher sozial-ökologischer Wandel möglich ist und mit vielen positiven Konsequenzen verbunden sein kann.

Direkte Wirkung der Aktionstage

Information von Bürger*innen über die begrenzen natürlichen Ressourcen der Erde, die Notwendigkeit von Klimaschutz und Nachhaltigkeit und damit die Steigerung der Aufmerksamkeit in der persönlichen Wahrnehmung
Information zu den Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements
Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit für das Thema durch die begleitenden Presse & ÖA und Soziale Medien-Berichte
Sensibilisierung von gesellschaftlichen, politischen & wirtschaftlichen Vertretern
für das Thema.

Mittelfristige Wirkung der Aktionstage

Teilnehmer*innen nehmen das Informationsangebot von Regionalgruppen an, nehmen an Folgeveranstaltungen teil
Teilnehmer*innen werden in Regionalgruppen aktiv oder engagieren sich auf andere Weise
Teilnehmer*innen engagieren sich aktiv in der Bürgerbeteiligung
Unternehmen & Organisationen interessieren sich für eine Gemeinwohl-Bilanz
Politiker*innen sind offen für weiterführenden Austausch
Kommunen arbeiten in ihrem Einflussbereich auf eine Gemeinwohl-Orientierung hin

Längerfristige Weiterführung des Projekts

Nach erfolgreichem Aufbau der Strukturen und Ressourcen für dieses Projekt kann es in den Folgejahren wiederholt und weiterentwickelt werden
Als effektives Instrument für Öffentlichkeitsarbeit, Einbeziehung & Motivation zu mehr bürgerschaftlichem Engagement.
So erreichen wir eine langfristige Wirkung: „Gemeinsam für das Gemeinwohl!“

Kontakt

Wir freuen uns über jede Nachfrage, jeden Kommentar, jeden Hinweis! Und melden uns umgehend bei dir.

Nach oben